Ev. luth. Kirchengemeinde Kirchdorf
Ev. luth. Kirchengemeinde Kirchdorf

 

 

Passion: Der Moment der Versuchung

 

 

Liebe Leserin, lieber Leser!

 

Es ist ein kleiner, ein ganz

klitzekleiner Moment. Ein Augenblick.

 

 

Ein Etwas-zu-Lange, ein Nicht-ganz-Rechtzeitig, ein Klick, ein Wort, ein Satz zu

viel… - eine Niederlage.

 

Wiedermal. Schon wieder.

 

Dabei habe ich es gewusst, die Situation längst geahnt,

das Ganze, genau das Gleiche schon zigmal erlebt. Und dochin der Versuchung erlegen.

 

Dann frage ich mich: Warum warst du so gereizt und machst aus einer Mücke einen Elefanten?

 

Oder: Warum hast Du nicht alles geschafft? Dann blicke ich zurück und merke: Es sind meist diese kleinen Momente gewesen, die den Tag negativ beeinflusst haben. Ein kleiner blöder Fehler.

 

Warum ist das so? Wie kommt das? Warum stehen wir so stumm vor der Versuchung wie Eva vor der Schlange und wie Adam dann vor Eva. Vermutlich gibt es da nur eine Antwort, eine ganz einfache Antwort:

 

Weil wir Menschen sind.

 

Wir schaffen nicht alles. Wir sind nicht immer stark. Wir sind nicht immer gut. Und so kann der Apostel Paulus schreiben: „Ich rühme mich meiner Schwachheit“. Denn, das hat er erkannt: Wer die eigene Schwäche kennt und eingesteht, für den gewinnen Gnade und Vergebung eine Große Bedeutung.

 

Wer hinfällt, lernt aufzustehen. Wer hinfällt, lernt außerdem, barmherzig auf die anderen zu sehen. Wer seine Versuchung und sein Scheitern nicht verdrängt, sondern sich ihnen stellt, der gewinnt Reife und Einfühlungsvermögen und wird lernen, sich selber und anderen zu vergeben.

 

Das soll keine Ausrede sein. Es lohnt sich, Versuchungen zu bekämpfen. Doch Ehrlichkeit hilft uns, gnädiger mit uns selbst und mit anderen zu werden.

 

„Mal ehrlich! Sieben Wochen ohne Lügen“ – unter diesem Motto steht die Fastenaktion vom 06. März bis zum 22. April 2019. Wie wäre es mit mehr Ehrlichkeit sich selbst und anderen gegenüber?

 

Jesus sagt: Die Wahrheit wird euch frei machen!

 

Es grüßt Sie herzlich

Pastor Klaus-Joachim Bachhofer

 

 

 

 

Gebetsfrühstück

 

-Gott bewegt die Kirchengemeinde-

 

Wir glauben, dass das Gebet uns mit Gott verbindet und Veränderung bewirkt.

 

"Denn wo zwei oder drei zusammenkommen in meinem Namen, da bin ich mitten unter ihnen." (Matthäus 18,20)

 

Im gesprochenen oder im stillen Gebet wollen wir Gott die Anliegen der Gemeinde und unsere eigenen Anliegen nennen und miteinander frühstücken. Herzlich willkommen!

 

Wir treffen uns in der Regel jeden 1. Freitag im Monat von 8.30-9.30 Uhr bei Familie Albers.

 

Termine:

 

Infos und Anmeldung:

Christa Albers, Tel. 9794876 oder 
Sonja Bachhofer,Tel. 5807576